Christoph is Endorser for Clavia Nord Instruments

About

 

Christoph Spangenberg was born in 1986 in Berlin, Germany. He is a young pianist, songwriter and producer with an exceptional artistic career. Starting with piano lessons at the age of 6 the development of his musical skills became serious very fast. After graduating from the G.F.Händel-Gymnasium he has won numerous prizes as solo artist as well as head of several bands. His apprenticeship in classical piano and jazz piano in Berlin and Hamburg earned him multiple scholarships, one of which allowed him to continue his professional training in New York City, for example. Concert tours to Los Angeles, Beijing, Shanghai, Cuba, Rome, Paris and many more have inspired him to pursue a variety of musical genres since he was 12 years old. Reggae, Dancehall and Salsa are as much a natural repertoire to him as is Pop, Electronic or Balkan Music.
In 2008, Christoph volunteered for the German “Musicians Without Borders” association to help build up a music school in a Guayaquil, Ecuador slum area. He is one of the few German pianists and keyboarders, who does not only feel comfortable playing the grand piano in a cozy jazzclub, but also likes to play analog keyboards mostly on huge open air stages at rock and pop festivals. Parallel to his continuous efforts dedicated to his bands “Fischer Spangenberg Quartett” (German Grammy-award winner in Jazz in 2011, Support for Nils Landgren) he was given his first gold record at the age of 23 as studio musician with “Stanfour” (i.e. support act of A-HA and P!NK). He toured internationally with the band from 2009 to 2013. In 2013, he joined the live-soundsystem “Ohrbooten” from Berlin and is taking full responsibility for the uncountable keys of this 4-man “Gyp Hop” Act. He is involved in the creative output of other artists (i.e. young rising star of jazz harp, Konstantin Reinfeld) as a producer as well. During his musical journey in India in 2014 he formed the Slowtec Liveact DUNG together with Ben, known as lead-singer of Ohrbooten. They were instantly invited to perform at the famous Fusion Festival.
In 2017 he was asked to perform his solo piano program “Christoph Spangenberg plays Nirvana” at the famous Elbphilharmonie in Hamburg. Therefore this project represents the flagship of his musical appearances.

 

Christoph Spangenberg ist 1986 in Berlin geboren und hat als noch junger Pianist, Songwriter und Produzent eine außergewöhnliche Laufbahn hingelegt. Es zeichnete sich früh ab, dass der Klavierunterricht seit dem sechsten Lebensjahr zu einer professionellen Musikausbildung führt. Nach dem Musikabitur gewann er zahlreiche Preise – sowohl als Solist als auch mit verschiedenen Formationen – in denen er immer wieder leitend tätig war. Er genoss erst in Berlin und dann in Hamburg eine fundierte Klassik- und Jazz-Klavierausbildung und wurde aufgrund besonderer künstlerischer Leistungen mit mehreren Stipendien ausgezeichnet, die ihm u.a. erlaubten seine Ausbildung in New York City fortzusetzen. Konzertreisen z.B. nach Los Angeles, Peking, Shanghai, Kuba, Paris etc. haben ihn seit seinem zwölften Lebensjahr stark bereichert und seine musikalische Vielfalt belebt. Reggae, Dancehall und Salsa gehören ebenso zu seinem Repertoire wie Pop, Elektro oder Musik vom Balkan.
2008 half Christoph ehrenamtlich beim Aufbau einer Musikschule in einem Armenviertel in Guayaquil, Ecuador. Er ist einer von wenigen deutschen Pianisten und Keyboardern, der sich sowohl am akustischen Flügel in einem kleinen Jazzclub als auch an seinen elektronischen, meist analogen Klangerzeugern auf großen OpenAir-Bühnen der Rock- und Popfestivals heimisch fühlt. Parallel zur kontinuierlichen Arbeit mit seinen eigenen Bands, u.a. dem “Fischer Spangenberg Quartett” (Echo Jazz in 2011, Support für Nils Landgren), hat er mit 23 Jahren seine erste goldene Platte für die Studioarbeit für die deutsche Band „Stanfour” (Support für A-HA, P!NK) erhalten, mit denen er 2009-2013 international unterwegs war. Ab der Konzertsaison 2013 übernahm er ebenfalls die Verantwortung für die unzähligen Tasten des Berliner Live-Soundsystem “Ohrbooten” (Gyp Hop). Auf seiner musikalischen Reise in Indien 2014 gründete er zusammen mit Ben, Sänger der Ohrbooten, den elektronischen Live-Act „DUNG“ und wurde prompt auf dem Fusion Festival gefeiert. Als Produzent ist er u.a. in das Schaffen weiterer Künstler, wie dem jungen aufstrebenden Jazz-Harp Shooting-Star Konstantin Reinfeld, involviert.
Sein Soloprogramm wurde 2017 in die Elbphilharmonie Hamburg eingeladen und ist damit zu seinem Aushängeschild geworden.

© 2017 All Rights Reserved by Christoph Spangenberg
© 2017 Graphic Design by Kathrin Reichel